Kirchenchor Peter und Paul

SO 2.7. - 10:00 Uhr

Seit der Gründung des Kirchenchors vor 150 Jahren hat sich einiges geändert. So müssen wir den Chorleiter und das Notenmaterial schon lange nicht mehr von Sponsorengeldern berappen lassen. Für die Finanzierung des Dirigenten und für die Unkosten des Chors ist die Kirchenverwaltung zuständig. Früher war es selbstverständlich, dass der Chor jeden Sonntag den Gottesdienst mit seinem Gesang bereicherte und zwar wurde jeweils eine ganze Chormesse gesungen. Das Werk von verschiedenen Kirchenmusik- Komponisten bestand immer aus dem Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus, Benedictus und dem Agnus.

Die Liturgie und der Ablauf eines Gottesdienstes haben sich in der Zwischenzeit sehr verändert und sich der heutigen Zeit angepasst. Wir singen heute verschiedene Stilrichtungen, sei es moderne Literatur von neuzeitlichen Komponisten, Gospelgesänge, volkstümliche Werke z. B. von Peter Roth oder auch bei speziellen Feierlichkeiten klassische Literatur von Mozart, Haydn, Bach usw.

Vor allem an Ostern ist es zur Tradition geworden, eine Orchestermesse mit Solisten aufzuführen. Höhepunkte unseres Chorlebens und auch eine grosse Herausforderung unseres Chores waren die alle zwei Jahre durchgeführten öffentlichen Adventskonzerte, die wir für die Bevölkerung organisierten und aufführten.

Unser 150-Jahr-Jubiläum werden wir am Kirchenfest vom 2. Juli mit der anspruchsvollen «Krönungsmesse» von Mozart feiern und den Festtag dann mit einem gemeinsamen Essen abrunden.

Zu der vorgezogenen Jubiläumsreise unseres Chores haben wir auch den italienischen Chor eingeladen und wurden von der Kirchenverwaltung grosszügig finanziell unterstützt. Den vollständigen Reisebericht können Sie übrigens auf der Homepage nachlesen. Für die Zukunft wünsche ich dem Chor, dass er noch lange weiterbestehen wird und somit die Kirchgänger immer wieder mit schöner Musik erfreuen kann. Heute zählt der Kirchenchor Peter und Paul 33 Mitglieder. Leider werden wir in nächster Zeit altershalber einige Abgänge haben. Dadurch sind wir dringend auf neue Mitglieder angewiesen, die uns gesanglich unterstützen werden. Die Stimmung im Chor ist sehr herzlich und familiär. Auch wissen und fühlen wir Sängerinnen und Sänger, dass singen gesund ist und unsere Seele und das Gemüt erheitert.

Liebe Sängerinnen und Sänger seid herzlich bei uns willkommen. Präsidentin Eveline Hauser