Aktuelle Infos zu Corona-Massnahmen (31. Mai 2021)

Telefonisch oder per E-Mail sind wir gerne für Sie da. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie einfach reden möchten, unsere Begleitung brauchen, oder jemanden suchen, der Einkauf und Botengänge übernehmen kann.

  • Beerdigungen, Gottesdienste und andere religiöse Feiern wie Taufen, Hochzeiten, Andachten oder Gebetstreffen sind möglich. Bei allen Feiern gilt das Schutzkonzept des Bistums. Die wichtigsten Punkte aus dem Schutzkonzept finden Sie hier.

Wenn Sie Symptome wie Fieber, Husten und Atembeschwerden haben, bitten wir Sie, zu Hause zu bleiben.

Wir sind bemüht zeitnah unsere Informationen zu aktualisieren.

Aktuelles aus der Pfarrei Peter und Paul

Besuchsgruppe Geburtstagsjubilare

Ab dem neuen Jahr werden Freiwillige unserer Pfarrei die Jubilare besuchen. Es haben sich mehrere Personen dafür gemeldet und sie freuen sich darauf, die Glückwünsche an die Gefeierten überbringen zu dürfen.

Weiterlesen …

Seniorengruppe

Beinahe 25 Jahre ist Berti Rösli schon in unserer Seniorengruppe, erst als Mithelferin und dann als Leiterin – dies als Nachfolgerin von Irène Lautenschlager. Auch war Berti jeweils als Betreuerin mit in unseren Seniorenferien.

Weiterlesen …

Veränderung im Kirchenverwaltungsrat

An der nächsten Kirchgemeindeversammlung, welche am Mittwoch, 23. März, im Pfarreiheim stattfinden wird, werden drei Mitglieder der Kirchenverwaltung verabschiedet und Neue gewählt.

Weiterlesen …

Mitarbeit beim Livestream in Herisau

Seitdem die Besucherzahlen im Gottesdienst beschränkt sind, übertragen wir unsere Gottesdienste am Sonntag aus der Pfarrkirche in Herisau über YouTube zu den Pfarreiangehörigen nach Hause.
Um dieses Angebot auszubauen und professioneller zu gestalten, suchen wir ehrenamtliche Personen, die sich gerne in diesem Bereich engagieren möchten.

Weiterlesen …

Kollekte einzahlen

Gerne informieren wir Sie, dass es ab sofort möglich ist, die Kollekte unserer Gottesdienste per Twint einzuzahlen.

Weiterlesen …

Kirchentag 2020

Medienmitteilung

Appenzeller Kirchentag braucht einen Neustart

Eigentlich hätte der Kirchentag unter dem Motto "himmelwiit" am Samstag, 16. Mai 2020, in Herisau stattfinden sollen. Doch Corona machte den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung. So wurde der Kirchentag vorerst um ein Jahr und dann um ein zweites Jahr verschoben. Die kommende Zeit ist nun mit dem 175-Jahr-Jubiläum des Bistums St. Gallen, den Feierlichkeiten zur Wiedereröffnung der renovierten Kirche Herisau und dem Fusionsprojekt Kirchenpark Hinterland kirchlich bereits reich befrachtet. Da eine Mehrheit des Organistationskomitees im Jahr 2023 durch Ruhestand oder berufliche Veränderungen zurücktritt, beschloss das OK schweren Herzens, sich aufzulösen. So soll der Weg frei werden für neue Kräfte in den Appenzeller Kirchen, die mit dem Kirchentag später einen Neustart wagen wollen. Das OK dankt allen Freiwilligen für das grosse Engagement bei den Vorbereitungen und den regionalen Stiftungen für die finanziell vorgesehene Unterstützung.
Der geplante Appenzeller Kirchentag 2020 wurde von der reformierten und den katholischen Kirchen beider Appenzell zusammen mit den lokalen Freikirchen, der Evangelisch-methodistischen Kirche und der Vineyard getragen. Mit dem Kirchentag wollen die beteiligten Kirchen ein Zeichen setzen und einladen, den Glauben zu teilen und miteinander zu feiern.

OK Appenzeller Kirchentag