Tod und Begräbnis

Bei einem Todesfall melden sich die Angehörigen in der Regel zuerst auf dem Zivilstandsamt der Gemeinde und nehmen dann Kontakt mit der zuständigen Seelsorgerin/dem zuständigen Seelsorger auf.
Im Gespräch wird die Gestaltung des Trauergottesdienstes vorbereitet.

Auf Grund der aktuellen Situation dürfen Beerdigungen bis auf Weiteres nur im Freien und nur im engsten Familienkreis stattfinden. Familienkreis heisst: Ehepartner, Lebensgefährten, Eltern, Geschwister, Kinder, Pflegekinder, Adoptiveltern, Grosseltern. Dabei muss die Abstandsregel von mind. 2 Meter zwischen Personen eingehalten werden. Ein Gottesdienst in der Kapelle oder Kirche ist erst zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Gerne suchen wir mit Ihnen nach einer geeigneten Lösung und begleiten Sie in dieser schwierigen Zeit. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Trauer und Begleitung nach Suizid eines nahestehenden Menschen

Fachstelle für Suizidbetroffene

http://trauer-nach-suizid.ch

Nach Suizid eines Elternteils

https://nebelmeer.net

Leben nach einem traumatisierenden Verlust

https://trauernetz.ch